Was ist SHORINJI KEMPO? Seit sechs Jahren wird an der Leonhard-Wagner-Volksschule (Hauptschule) in einer Arbeitsgemeinschaft SHORINJI KEMPO unterrichtet und erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit bei unseren Schülerinnen und Schülern.

 

Shorinji Kempo ist eine moderne Selbstverteidigungskunst aus Japan. Sie wurde 1947 von ihrem Begründer So Doshin ins Leben gerufen. Charakteristisch für Shorinji Kempo ist, dass traditionelle Selbstverteidigungs- und Heiltechniken sowie philosophische Lehren zu einem modernen, ganzheitlichen System vereinigt und weiterentwickelt worden sind. Dieses System und die Art und Weise miteinander zu trainieren, wobei insbesondere das partnerschaftliche Training sehr ausgeprägt ist, fördert nicht nur das körperliche und geistige Wachstum, sondern dient vor allem der persönlichen Entwicklung.

 

Die positive Entwicklung der Persönlichkeit zeigt sich in einem gesundem Selbstvertrauen, Mut, Tatkraft und vor allem Mitgefühl für andere, bei den Kenshi (Shorinji Kempo-Trainierende). Von einer solchen Entwicklung kann man jedoch nicht nur allein profitieren - sie soll zugleich eine Grundlage für eine bessere Gesellschaft für alle Menschen sein. Dieser Gedanke wird im wichtigsten Grundprinzip des Shorinji Kempo verdeutlicht:

 

"Lebe zur Hälfte für dich selbst und zur Hälfte für andere."

                                                                                                          So Doshin

 


Weitere Informationen zu Shorinji Kempo findet man unter www.shorinjikempo.de

 

 

Zum Seitenanfang