Die „Trainingsraum-Methode“ wird ab diesem Schuljahr an der LWMS eingeführt. Durch diese Methode sollen die Schüler in Ruhe lernen und die Lehrer ohne Störungen unterrichten können. Das Konzept hat sich an anderen Schulen bereits bewährt und soll nun auf unsere Schule zugeschnitten zu einem guten Klassen- und Schulklima führen.

 

Zunächst machen sich die Schüler in den Klassen mit den Grundregeln vertraut, akzeptieren und unterschreiben sie. Wenn ein Schüler mehrfach gegen die Regeln verstößt, muss das Kind in einem eigenen Raum (Trainingsraum) zusammen mit einer Lehrkraft über das Handeln nachdenken. Dazu wird ein Plan erstellt, mit dem der Schüler wieder in die Klassengemeinschaft zurückkehren kann und der zu Hause von den Eltern unterschrieben werden muss. Der Unterrichtsstoff, der in der Stunde verpasst wird, muss eigenständig und probentauglich noch am selben Tag beschafft und nachgetragen werden.

 

Weigert sich der Schüler, in den Trainingsraum zu gehen oder verstößt er nach dem Besuch des Trainingsraums weiterhin gegen die Regeln, muss er im Extremfall von den Eltern abgeholt werden oder nach Absprache direkt nach Hause gehen. Bei wiederholtem Besuch des Trainingsraums (dreimal) werden die Eltern informiert und zu einem Gespräch eingeladen.

 

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen durch diese Methode lernen, selbst Verantwortung für ihr eigenes Handeln zu übernehmen.

Zum Seitenanfang